Die Initiativen im Netzwerk

Elternstimme sichere Geburt

Elternstimme sichere Geburt ist eine Elterninitiative die sich vor allem der Öffentlichkeitarbeit widmet. Sie berichtet über aktuelles Zeitgeschehen im Bereich der Geburtshilfe, recherchiert Hintergründe und veröffentlicht Beiträge zum Thema. Die Initiative initiiert interdisziplinäre Projekte, wie z.B. Akte NRW und analysiert kontinuierlich die Geburtslandschaft in NRW und in Deutschland. Elternstimme sichere Geburt engagiert sich aktiv im Netzwerk der Elterninitiativen für Geburtskultur seit Dezember 2014.



 

Initiative für gerechte Geburtshilfe in Deutschland

 

Die Initiative für gerechte Geburtshilfe in Deutschland bietet als Plattform ein Informationsangebot für (werdende) Eltern, Interessierte und Fachpersonal. Man findet Neuigkeiten aus Politik und Wissenschaft, aktuelle Petitionen und viele Links, aber auch Hilfeangebote für Frauen, die ungerechte oder gewaltsame Geburten erleben mussten ("Roses Revolution") sowie Strategien für gerechte Geburten. Man kann sich kurzfristig in verschiedenen kleinen Projekten für eine bessere Geburtshilfe engagieren. Wir freuen uns auf interessantes Material und Verlinkungsadressen.



GreenBirth e.V.

Gegründet 2009 in Celle von Menschen verschiedener Berufe. Alle sind selbst (Groß)Eltern und beobachten die Situation junger Eltern mit tiefer Besorgnis. Wir wollen werdende Eltern stärken, indem wir über eine naturgemäße Geburt, elterliche Rechte und Verantwortung, Geburtsorte, das Berufsprofil von freiberuflichen Hebammen und ÄrztInnen aufklären. Außerdem informieren wir über die Risiken geburtsmedizinischer Routine. Wir fördern bundesweite Vernetzung, geben und nehmen Unterstützung, um uns Fehlentwicklungen gemeinsam aktiv entgegenzustellen.



Happy Birthday – Gemeinsam für eine selbstbestimmte Geburtskultur e.V.

Wir bieten werdenden Eltern Informationen zu Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett und ermutigen dazu, in guter Hoffnung, natürlich und selbstbestimmt den eigenen Weg durch diese Zeit zu finden.

Auf unserer Homepage findet ihr Artikel zu verschiedenen Themen, Bücher, die wir euch ans Herz legen und Geburtsberichte, die Mut machen. Regelmäßig veranstalten wir in Karlsruhe unseren Familienbrunch und fördern persönlichen Kontakt und Erfahrungsaustausch von Eltern zu Eltern.

Was uns verbindet, ist der Wunsch, durch unser Engagement zu einer positiven Geburtskultur beizutragen.




Verein zur Förderung vorgeburtlicher Erziehung e.V.

Der VvE wurde 1997 gegründet und ist als gemeinnützig anerkannt. Er hat seinen Sitz in 72336 Balingen/Baden-Württemberg.

Der VvE ist der deutsche "Ableger" des weltweiten Dachverbands OMAEP www.omaep.com. Dieser Verband wurde 1991 in Frankreich gegründet und besteht aus 20 Vereinen in 17 Ländern.

Der VvE informiert werdende Eltern. Dies geschieht zurzeit ganz besonders mit der Broschüre „Schwangerschaft bewusst erleben“.